Logo-Hintergrund Logo des MA-Verlags - © by MA-Verlag

ÜBER DEN MA-VERLAG

Seinen Namen erhielt der 1982 von Helmut Barthel gegründete MA-Verlag vom ersten, unter seiner Flagge herausgegebenen Periodikum. Das Martial Arts Magazin für Kampfkunst und Philosophie gewann trotz vergleichsweise kleiner Auflage bald Leser und Anerkennung nicht nur in ganz Europa, sondern auch in Japan, China und den USA.

Die darin angelegten Qualitätsstandards von gründlicher Recherche, fundiertem Hintergrundwissen, Quellensicherheit und unverwechselbarem kritischen Profil fanden Geltung auch für alle weiteren Publikationen des Verlages.

Seit 2006 ist die elektronische Tageszeitung Schattenblick (gegründet 1994) als Imprint des MA-Verlages über das Internet verfügbar und zählt z. Zt. mehr als 800.000 regelmäßige Leser.

2015 erschienen 5 Lyrikbände von Helmut Barthel mit einer Auswahl aus mehr als 1000 Gedichten des Autors, im selben Jahr wurde der erste Teil seiner Romantrilogie Zauber kalt der Öffentlichkeit vorgestellt sowie Anfang 2016 das Erzählbändchen Ein Zimmermann in der Wüste mit einer heiteren Exegese neutestamentarischer Begebenheiten.

Etliche Buchprojekte aus den Bereichen Belletristik, Sport, Wirtschaft, Medizin, Umwelt, Philosophie und Kultur harren in den Schubladen des Verlages ihrer Veröffentlichung, deren Fertigstellung bislang an der dazu notwendigen Zeit, aber auch am erforderlichen Kapital scheiterten. Darunter so spannende und zeitunabhängig aktuelle Themen wie

um nur einige zu nennen.

Als die nächsten zu erwartenden Buchneuerscheinungen sieht der Verlag den ersten Lyrik-Band von Brigitte Plath mit dem Titel Federfang vor, darauf folgend Zauber kalt, Teil 2 und die nächsten Lyrik-Ausgaben bislang unveröffentlichter Gedichte von Helmut Barthel sowie im Laufe des Jahres noch den 3. Teil des Märchens für Erwachsene Zauber kalt.



MA-Verlag – 25795 Stelle-Wittenwurth – ma-verlag@gmx.de